Aktuelles

Bulmare unverzichtbar für die Zukunft der Schwimmausbildung

Im Zuge der Diskussionen um das Bulmare ist aus Sicht der Wasserwacht Burglengenfeld dieses Bad ein unverzichtbarer Bestandteil für schwimmerische Aus- und Fortbildung der Einsatzkräfte. Nur durch regelmäßiges Training der eigenen Fähigkeiten können Rettungsschwimmer im Ernstfall professionelle Hilfe leisten. Ohne ein Bad in Burglengenfeld wäre dies so nicht möglich.
Dies musste die Wasserwacht Burglengenfeld bereits in der Zeit ohne Hallenbad, ab dem Jahre 1993 sowie ohne Freibad zwischen 2002 und 2005 schmerzlich erfahren.
Inzwischen werden wöchentlich über 100 Kinder an den Samstagen sowie knapp 40 Jugendliche und Erwachsene jeden Montag trainiert!
Ein noch wichtigerer Aspekt für ein deutliches politisches Signal für die Ausstattung des BULMARE mit den nötigen finanziellen Mitteln sind die Schwimmfertigkeiten unserer Kinder. Im BULMARE werden durch die Wasserwacht Burglengenfeld jährlich weit über 100 Schwimmkursplätze angeboten. Die Möglichkeit in sicherer Umgebung das Schwimmen zu erlernen ist nur in solchen Bädern möglich. Das Bulmare bietet mit seinem Lehrschwimmbecken die perfekten Bedingungen um den Ertrinkungstod zu verhindern.
Das Bulmare bietet, nicht nur für Burglengenfeld sondern für das ganze Städtedreieck und den südlichen Landkreis Schwandorf, was sich an den Teilnehmern der Schwimmkurse zeigt, diese Möglichkeiten. In den Wintermonaten trainieren zudem alle Wasserwachten des Städtedreiecks im BULMARE um fit zu bleiben für den Wachdienst im Sommer.
„Es ist verständlich zu prüfen wie man, bei den aktuellen Krisen, Energie in Form von Gas und Strom einsparen kann, jedoch sollte und darf das nicht auf dem Rücken der Schwimmausbildung und Training für Einsatzkräfte passieren“, so Philipp Wolf Vorsitzender der Ortsgruppe und regt eine erneute Diskussion an, dass sich am BULMARE das gesamte Städtedreieck, sowie der Landkreis beteiligen könnte, „schließlich haben alle was davon und die Attraktivität der gesamten Region wird gesteigert!

Das Trainer- und Schwimmlehrerteam des Samstagstrainings!
Das Trainer- und Schwimmlehrerteam des Samstagstrainings!

Eröffnung der "neuen Heimat"

Am vergangenen Sonntag konnten wir das erste Mal die Fahne der Wasserwacht in unserer neuen Heimat im Flussbad hissen. In vielen Tausend Arbeitsstunden entstand hier ein Kleinod, welches unser neuer sozialer Treffpunt ist.

Mit einem zünftigen Frühschoppen konnten wir unsere Wachstation/Vereinsheim der Öffentlichkeit präsentieren. In der Eröffnungsrede skizzierte der Vorsitzende der Ortsgruppe, Philipp Wolf die Entwicklung von der Idee bis zur Verwirklichung am Geburtsort der Ortsgruppe.

Hier geht’s zum Artikel der Mittelbayrischen Zeitung.

Sommerpause

Das letzte Samstagstraining vor der Sommerferien findet am 23.07.2022 statt.

Wir wünschen allen eine schöne und erholsame Ferienzeit”

Stammtisch am Flussbad

Hallo Wasserwachtler,

unsere neue Heimat am Flussbad in Burglengenfeld lädt seit dem Zeltlager zum gemütlichen verweilen ein.

Wir dürfen euch daher ab kommendem Donnerstag, 07.07.2022 ab 18:30 Uhr zum regelmäßigen Treffen, jeden Donnerstag, dorthin einladen.
Grillmöglichkeit besteht immer und gekühlte Getränke sind zum Selbstkostenanteil immer vorrätig.

Wir freuen uns auf einen regelmäßigen Treffpunkt mit euch!

Eure Vorstandschaft

Abzeichenabnahme im Samstagstraining

Im Juli besteht im Rahmen des Samstagstrainings die Möglichkeit der Abzeichenabnahme. Nähere Infos hierzu findet ihr hier.

Ausbildungsmöglichkeiten bei der Wasserwacht

Bei der Wasserwacht Bayern gibt es vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten. Ob im Jugend- oder Erwachsenenbereich ist für jeden etwas dabei. Die folgende Übersicht gibt hier einen Überblick.

Newsletter 03-2022

Der aktuelle Newsletter der Wasserwacht Burglengenfeld ist raus!

Die neue AQUA ist raus!

Zeltlager 2022

Zum Ende der Pfingstferien haben bei bestem Wetter 85 Kinder und bis zu 45 Betreuer ein tolles Wochenende in unserem Zeltlager verbracht. Es wurden 9 Schlafzelte auf- und wieder abgebaut, über 1000 Portionen Essen zubereitet sowie die Fahne bei mehreren Überfällen der umliegenden Wasserwachten erfolgreich verteidigt.

Auch der Spaß kam nicht zu kurz. Bei einer Lagerolympiade traten acht Mannschaften gegeneinander an wobei sie ihr Geschick und Kreativität unter Beweis stellen konnten. Für die unerschrockenen unter den Kindern durfte natürlich auch eine gruselige Nachtwanderung nicht fehlen. Regelmäßige Abkühlung brachte das Baden in der Naab und ab und zu auch mal ein Eis ;-).

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Teilnehmern, bei den Eltern für ihr Vertrauen und freuen uns schon auf das nächste Mal!

Wasserwacht kommt gestärkt aus Pandemie

Nach unserer Jahreshauptversammlung berichtete nun auch die Mittelbayrische über unsere Ortsgruppe. Neben diverser Highlights wie den angebotenen 400 Schwimmkursplätzen samt 170 verliehener Seepferdchen, dem 14 monatigen Einsatz im Testzentrum und nicht zuletzt der neuen Heimat am Flussbad kamen auch die Ehrungen der langfristig engagierten Mitglieder nicht zu kurz.
Der vollständige Artikel kann hier heruntergeladen werden.

MACH MIT!

Wir sind GEMEINNÜTZIG, FREIWILLIG, EHRENAMTLICH, IMMER DA!